Käse für Chäsbrätel

Verwenden Sie nur eine gute Qualität Raclette Käse und keinen ausgesprochenen Kochkäse. Am effizientesten braten Sie runden Käse mit einem Durchmesser von 30 bis 34 cm und einer Dicke von 7 bis 9 cm.

 

Egal was für Käse Sie braten, waschen Sie diesen mit einer weichen Bürste unter fliessendem, handwarmem Wasser, bis die Rinde auch in den Poren schön goldgelb sind, jedoch ohne diese zu verletzen.

 

Das gilt auch für gewaschenen vakuumierten Käse.

Verwenden Sie für den „Chäsbrätel“ langes, mindestens 1 Tag altes Ruchbrot. Bei grösseren Anlässen lohnt es sich, beim Bäcker doppelt so lange Zwei-Kilo-Brote mit nicht zu grossen Löchern zu bestellen.

 

Für höchste Ansprüche empfehlen wir, das Brot zu toasten. Schneiden Sie das Brot auf einer guten Maschine 13 mm dick und toasten Sie die Scheiben schön hellbraun. Sie werden staunen!